Wasserdichte Laufschuhe

Wasserdichte Laufschuhe - Trockene Füße dank richtigem Schuh

Ob Du nun zweimal wöchentlich deine Runde im Wald drehst, mehrere Stunden für Langstrecken trainierst oder auf Cross-Trails unterwegs bist. Nasse Füße sind der Albtraum jedes Läufers.

Kevin K. Aktualisiert: 02.06.2021
Wo lohnen sich wasserdichte Laufschuhe?

Die meisten Laufschuhe sind Nässe und Feuchtigkeit schutzlos ausgeliefert. Dieses Schicksal trifft gerade die leichten Laufschuhe, die auf luftiges Gewebe setzen. Wasserdichte bzw. wasserabweisende Laufschuhe dagegen halten die Füße zuverlässig trocken, haben jedoch auch Nachteile wie ein höheres Gewicht.

Dementsprechend sollte die Wahl gut durchdacht sein. Sinnvoll sind wasserdichte Schuhe insbesondere bei Läufen in dauerhaft feuchter Umgebung. Das ist beispielsweise beim Trailrunning bzw. Cross-Country-Laufen interessant, da hier auch häufig kalter Matsch im Spiel ist. Ebenfalls sinnvoll sind wasserfeste Schuhe im Herbst und Winter, um auch bei Schnee und beim Training in heftigem Regen trockene Füße zu behalten.

Ein Mann läuft im Wald und es regnet
Wasserabweisend vs. wasserdicht: Das sind die Unterschiede

Häufig werden die Begriffe wasserabweisend und wasserdicht durcheinandergeworfen. Dank der Exaktheit der deutschen Sprache sind die Unterschiede aber eigentlich klar. Ein wasserdichter Schuh ist zumindest für eine bestimmte Zeit absolut wasserdicht. Und das selbst dann, wenn du damit komplett im Wasser stehst. Ein typisches Beispiel sind Gummistiefel, viele hochwertige Wanderschuhe oder Feuerwehrstiefel.

Zu 100 Prozent wasserdichte Laufschuhe gibt es jedoch nicht. Sportschuhe sind höchstens wasserfest bzw. wasserabweisend. Hier sorgen Membranen und Oberbeschichtungen dafür, dass die Schuhe gegen Spritzwasser geschützt sind und zumindest für einige Momente bis Minuten das Wasser zurückhalten. Da Du mit deinen Laufschuhen aber wohl kaum durch einen Bach laufen wirst, ist das aber auch kein Problem.

GORE-TEX® - Die Zaubermembran für trockene Füße

Das Geheimnis moderner Funktionsbekleidung sowie moderner Sportschuhe wie dem Gel-Cumulus 23 G-TX sind Membranen, die die Feuchtigkeit zurückhalten. Wohl am bekanntesten ist hier der Markenname GORE-TEX®. Laufschuhe mit Gore-Tex Material sind mit einem Membranmaterial des US-Herstellers Gore ausgestattet. Speziell diese Modelle, die oft am Kürzel "GTX" erkennbar sind, bringen dank der Membran besondere Eigenschaften mit. Warum GORE-TEX® Laufschuhe wasserdicht bzw. lange wasserabweisend und gleichzeitig atmungsaktiv sind? Das Material der Gore-Tex-Membran besitzt pro Quadratzentimeter ganze 1,3 Milliarden Poren, die das Eindringen von Feuchtigkeit verhindern. Zum Vergleich: Ein Wassertropfen ist etwa 20.000-mal größer.

Das sind die Vorzüge der GORE-TEX®Technologie:

  • GORE-TEX® Laufschuhe sind für eine Weile wasserdicht
  • Obermaterial ist deutlich robuster als z.B. Mesh-Material
  • Durch hohe Atmungsaktivität der Membran kann Schweiß trotzdem entweichen
  • Im Inneren des Schuhs herrscht ein trockenes Klima
  • Optimal für Herbst, Winter und Trailrunning
  • Membranen versprechen eine lange Haltbarkeit bei uneingeschränkter Funktion

Erklärung der GoreTex Membran
Vorteile wasserdichter Laufschuhe

Welche Vorteile hat es, wenn Laufschuhe wasserdicht sind oder zumindest ein wasserabweisendes Obermaterial haben? Ganz klar, deine Füße bleiben auch beim Laufen durch Pfützen und Schnee sowie bei Regen und sogar beim Trailrunning trocken. Trockene Füße bleiben gleichzeitig warm, denn Feuchtigkeit entzieht dem Körper viel Wärme. Und was gibt es schon Unangenehmeres als nasse und kalte Füße? Da sich die Schuhe nicht mit Wasser vollsaugen, kann der kalte Herbstwind seine fröstelnde Wirkung ebenfalls nicht so stark entfalten. Schuhe mit wasserdichten Membranen punkten zudem mit einer hohen Atmungsaktivität, sodass der Schweiß optimal abtransportiert wird und ein trockenes Schuhklima entsteht.

Nachteile wasserdichter Laufschuhe

Der Nachteil wasserdichter Laufschuhe (GORE-TEX® und Co.) liegt darin, dass die Schuhe etwas schwerer sind. Zudem weicht das Laufgefühl von Laufschuhen wie den ON Cloud Waterproof etwas von luftigen Lightweight-Laufschuhen ab. Wasserdichte Traillaufschuhe etwa haben eine etwas steifere Passform und sind in sich nicht so beweglich. Auch die Optik ist nicht jedermanns Sache, zumal die Schuhe häufig einen technischen Look haben.

Trailschuhe: Die Alternative für Läufer

Du bist gerne abseits der Wege unterwegs, läufst lieber im Wald und liebst die Herausforderung des Querfeldein-Laufens? Dann sind klassische Laufschuhe vielleicht nicht die beste Option - selbst dann nicht, wenn die Laufschuhe wasserdicht bzw. wasserabweisend sind. Auf diese Bedingungen sind Trailrunning Schuhe ausgelegt und bieten hier die bessere Alternative. Nicht nur, dass diese Laufschuhe wasserfest sind. Sie bieten weitere Vorteile wie eine geringere Sprengung der Zwischensohle, eine griffige Sohle, Schutz vor Steinen und Wurzeln sowie mehr Stabilität durch eine verstärkte Zehenkappe und Fersenschale.

Herren & Damen Laufschuhe

Wasserdichte Laufschuhe für Herren

Laufschuhe für Herren wie der Asics Gel-Cumulus 23 AWL (All Winter Long) bieten optimale Bedingungen, um mit trockenen Füßen durch Herbst und Winter sowie über nahezu jeden Trail zu kommen. Eine Besonderheit dieses spezifischen Schuhs ist etwa das Softshell-Obermaterial, das zusätzlich Wind abhält und damit zur weiteren Wärmeisolation beiträgt. Sowohl funktional als auch hinsichtlich der Optik kannst du bei uns aus dem Vollen schöpfen. Angefangen von Asics und Adidas über Nike bis hin zu Schuhen von Mizuno und Saucony bleiben keine Wünsche offen.

Wasserdichte Laufschuhe für Damen

Das Laufen gehört nach wie vor zu den Lieblingssportarten vieler Frauen. Trockene Füße sind hier ebenfalls ein Muss. Dementsprechend groß ist das Angebot an wasserdichten Laufschuhen auch für Damen. Technisch besteht sowohl bei Laufschuhen als auch bei Trailrunning Schuhen kein Unterschied zu Herren-Modellen. Allerdings sind Frauenmodelle wie die Nike Air Zoom Pegasus 38 speziell auf die schmalere Anatomie des weiblichen Fußes zugeschnitten und in entsprechenden Größen verfügbar.

02015604045000 00415716540000 08415400618000 02015603972000 08415400593000 02015604011000
Das wichtigste Kaufkriterium für wasserdichte Laufschuhe

Dass deine Laufschuhe wasserabweisend sein sollten, ist sicherlich dein Hauptentscheidungskriterium. Auch die Optik spielt sicherlich eine ebenso große Rolle. Schließlich möchtest du sowohl auf deiner täglichen Laufrunde als auch beim Trailrunning eine schnittige Figur abgegeben. Das wichtigste Kaufkriterium für einen wasserabweisenden Laufschuh ist jedoch die passende Größe.

Die bei wasserdichten Laufschuhen eingearbeitete Membran sorgt dafür, dass die Schuhe häufig etwas kleiner ausfallen. Wichtig ist das vor allem deshalb, weil sich das Fußgewölbe bei längeren Läufen absenkt und der ganze Fuß etwas anschwillt. Dementsprechend solltest du die Laufschuhe beim Kauf mindestens eine halbe Größe größer als üblich wählen. So drückt auch bei langen Laufsessions nichts.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Thema wasserdichte Laufschuhe

Es besteht nicht zwingend ein Unterschied zwischen einem GORE-TEX® Laufschuh und einem wasserdichten bzw. wasserabweisenden Laufschuh. Wichtig ist, dass der Schuh über eine hochwertige Membran verfügt. In diesem Fall bieten Laufschuhe und Trailschuhe die gleichen Vorteile hinsichtlich ihrer wasserabweisenden Eigenschaften.

Nahezu jeder Sportartikelhersteller hat entsprechende Laufschuhe oder Traillaufschuhe im Sortiment. Laufschuhe für Herren und Damen bieten beispielsweise Asics, Adidas, Nike oder Saucony an.

Schuhe, die Nässe und Feuchtigkeit trotzen, sind bei starkem Regen eine Wohltat, da sie die Füße vor dem Regen selbst sowie vom Spritzwasser der Pfützen schützen. Aber auch bei winterlichen Läufen im Schnee sowie abseits der Wege spielen wasserdichte Trailrunning-Schuhe ihre Stärken aus.

Sind Laufschuhe wasserabweisend oder wasserfest und mit einer hochwertigen Membran ausgestattet, halten sie die Füße warm und trocken. Gleichzeitig sorgen sie somit für einen optimalen Schweißabtransport sowie für ein trockenes Schuhklima. Darüber hinaus ist das Obermaterial häufig deutlich robuster als bei nicht wasserdichtem Schuhwerk.