Passende Laufschuhe für jeden Lauftyp

Passgenaue Laufschuhe für jede Individuelle Anforderung gehört zur Grundausstattung im Laufsport. Bei der Auswahl vom Schuhe sollte die Fuß- und Beinstellung, das Abrollverhalten und die Statur berücksichtigt werden. Das Lauftraining auf dem Laufband, auf der Straße oder im Gelände stellt unterschiedliche Anforderungen an den Laufschuh. Es ist wichtig, dass der Fuß und der Läufer sich wohl fühlt und beim Laufen keine Schmerzen auftreten. Jeder kennt die Probleme mit Blasen an den Füßen oder den schmerzhaften Druckstellen bei zu kleinen Sportschuhen. Das ist nicht nur unangenehm sondern zieht auch Folgeschäden nach sich. Die Technologie der Laufschuhe entwickelt sich rasant weiter und richtet sich nach jeder Anforderung und jedem Lauftyp. Alle großen Marken wie adidas, Nike, Asics, Saucony, Brooks, New Balance, Mizuno, Puma, Reebok, Under Armour, Salomon und Salming entwickeln verschieden Laufschuhtypen für jeden Anforderung und Fußform. Eine große Auswahl für Damen, Herren und Kinder findet ihr im Online-Shop von Jogging-point.de

Laufschuhe – die Anforderungen

LaufschuheDie Anforderungen an die Laufschuhe richten sich nach dem jeweiligen Fuß des Läufers. Dabei wird die Fußform, Fußstellung und das Abrollverhalten berücksichtigt. Wir unterscheiden die jeweiligen Lauftypen in Pronation, Supination und Überpronation.

Die Pronation beschreibt de Winkel, mit welchem der Fuß beim Laufen abknickt. Um zwei bis drei Grad abzuknicken, ist ganz normal. Das wird als normale Pronation bezeichnet. Wir empfehlen hierbei einen neutralen Laufschuh auszuwählen.

Die Supination ist eine Variante der Pronation. Im Gegensatz zu der normalen Pronation, wo der Fuß um zwei bis drei Grad abknickt, hebt sich bei der Supination der innere Fußrand an, während sich der äußere Fußrand zeitgleich senkt. Dieses führt schneller zu Verletzungen, daher gibt es für solche Läufer geeignete Schuhe mit sogenannten Pronationsstützen, welche die Fehlstellung ausgleichen. Bei der Auswahl der Laufschuhe empfehlen wir einen neutralen Schuh mit einer starken Dämpfung.

Die Überpronation beschreibt das Gegenteil der Supination, denn hier wird der äußere Fußrand angehoben, während sich der innere Fußrand gleichzeitig senkt. Genau wie bei Läufern, die supinieren, gibt es auch für Überpronierer unterstützende Schuhe, welche die Fehlstellung durch Pronationsstützen ausgleichen. Wir empfehlen einen Stabilitätsschuh für Überpronierer.

Den passenden Schuh für Deine Anforderungen findest Du mit der Unterstützung unseres Laufschuberaters auf Jogging-Point.de.

Laufschuhe – Kategorien

LaufschuheNeutralschuhe sind die klassischen Laufschuhe mit viel Komfort in der Dämpfung und einer mittleren bis starken Sprengung. Wenn Du eine natürliche Abrollbewegung hast sind Neutralschuhe genau richtig für Dich. Auch wenn Du mit Deinem Fuß beim Laufen leicht nach innen einknickst (normale Pronationsbewegung) oder beim Laufen eher leicht die Fußaußenkante belastet (Supinationsbewegung) solltest Du zu Neutralschuhen greifen. Neutralschuhe sind optimale Schuhe für lockere Einheiten und Trainingsläufe auf Asphalt oder längere Läufe.

Stabilitätsschuhe unterstützen Dich beim Laufen in der Abrollbewegung. Sie besitzen zusätzliche Stützelemente (Pronationsstützen) und sind besser gedämpft als andere Laufschuhe. Das ist besonders wichtig, wenn Dein Fuß vor dem Abdruck stärker nach innen einknickt als im Normalfall (Überpronation). Auch wenn Du ein schwerer Läufer bist solltest du auf Stabilitätsschuhe zurückgreifen. Der Schuh bietet eine maximale Dämpfung und ermöglicht ein bequemes Running.

Wettkampfschuhe sind besonders leichte Schuhe mit geringer Dämpfung. Wenn Du schnelle Trainingseinheiten oder Wettkämpfe absolvieren möchtest sind diese Schuhe genau richtig. Du solltest ein leichter bis mittelschwerer Läufer sein wenn Du einen Wettkampfschuh trägst.

Die Flexibilität von Wettkampfschuhen ist sehr hoch daher haben sie auch ein sehr gutes Abrollverhalten. Wettkampfschuhe haben eine gute Belüftung, wenig Sprengung, eine minimale Dämpfung und sind sehr leicht.

LaufschuheNatural Running Schuhe sind die Laufschuhe mit der geringsten Sprengung die Du auf dem Laufmarkt finden kannst. Läufst Du mit Natural Running Schuhen muss Deine Fußmuskulatur selber mehr arbeiten als bei anderen Laufschuhen. Daher muss Deine Fußmuskulatur entsprechend ausgeprägt sein um Verletzungen zu vermeiden.

Die Schuhe haben eine flache Sohle und eine minimale Dämpfung. Durch Vorfußlaufstil ist die Zehenbox meistens breiter als bei anderen Schuhen. Dur die hohe Beanspruchung der Fußmuskulatur empfehlen Natural Running Schuhe für fortgeschrittene Läufer.

Trailrunning-Schuhe sind für Dich geeignet wenn Du viel in unebenem Gelände, im Wald oder in den Bergen läufst. Durch ihr tieferes Profil bieten Sie besonders viel Halt auf verschiedensten Untergründen und verringern die Gefahr von Umknicken oder Wegrutschen. Darüber hinaus haben Trailschuhe ein robusteres Obermaterial um Deine Füße beim Laufen vor Umwelteinflüssen zu schützen.

Einige Modelle schützen die Füße mit Mebranen von Nässe. Bei Trailrunning-Schuhen findest Du auch meistens eine spezielles Schnürsenkelsystem oder eine Schnürsenkeltasche.

Auf eine Zwischensohle oder starke Dämpfung wird bei Trailrunning-Schuhe meistens verzichtet.

Laufschuhe - Qualität!

Grundsätzlich gilt es bei Laufschuhen nicht an der Qualität zu sparen. Sportschuhe stehen immer in direkter Verbindung mit Deiner Gesundheit und haben bei einer schlechten Qualität eine direkte Auswirkung. Denn ein Laufschuh muss ein vielfaches Deines Körpergewichtes abfedern und durch ein perfektes Abrollverhalten den natürlichen Bewegungsablauf unterstützen. Das schont Deine Knochen und Gelenke und bringt viel Freude beim Running. Die Anforderungen an die Hersteller sind sehr hoch, daher bieten alle Marken bei Jogging-Point perfekte Qualität und verarbeiten hochwertiges Material für Ihre Schuhe.

Laufschuhe

(943 Artikel)
Marken
Geschlecht
Schuhgröße
Farbe
Pronation
* Alle Preise inkl. der gesetzl. MwSt.
Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem UVP.
1 2 3 ... 24